| Aktuelles |

Zurückkehren

Ein Roman aus Madagaskar

Raharimanana

Hiras Geburtstag ist zugleich der Jahrestag der Unabhängigkeit Madagaskars. Denkt er an sein Leben auf der Insel zurück, dann vermischt sich die Erinnerung an eine glückliche Kindheit mit jener an Gewalt und Völkermord. Seine Lebensgeschichte und die des Vaters, eines oppositionellen Intellektuellen, sind untrennbar mit der Geschichte des Landes verwoben.

weiter

Golden Oldie Evergreen

Roman

Ruth Eder

Sabine hat ihr Leben im Griff: Mit ihren 70 Lenzen ist sie erfolgreich als Coach unterwegs – wenn sie nicht gerade joggt, Yoga macht, sich mit gesunder Ernährung befasst … oder mit einem Mittelchen gegen das eine oder andere Zipperlein. Mit der Liebe hatte sie eigentlich abgeschlossen. Bis ihr in Nizza dieser italienische Bootsführer, Modell Pirat, seine Aufwartung macht. Dabei ist der deutlich jünger als sie.

weiter

Der Unpolitische

Holger Mahlich

Wolfgang Liebeneiner war einer der bekanntesten Regisseure im Nationalsozialismus. Er begann Ende der 1920er Jahre als Schauspieler in München. Kurz danach stand er in Reinhardts Deutschem Theater auf der Bühne. In Max Ophüls’ Film „Liebelei“ wurde er für die Leinwand entdeckt. 1945 war er Produktionschef der Ufa und Regisseur des unvollendeten Filmes „Das Leben geht weiter“.

weiter