| Aktuelle Empfehlungen der Edition Noack & Block |

Die DDR – mein Absurdistan

Innenansichten und Dokumente aus einem Überwachungsstaat

Mit einem Geleitwort von Johanna Wanka

Peter Hampe

Endlich! Im Mai 1985 konnte Peter Hampe gemeinsam mit seiner Familie die DDR – sein „Absurdistan“ – verlassen. Was ihn dazu bewegte, erzählt er mit einem Augenzwinkern.

weiter

Mischa Hallmann oder Was geschah am 9. November?

Matthias Hakuba

Die Fernsehbilder zeigten erschöpfte Frauen und Kinder, die auf dem Bahnsteig von jubelnden Menschen frenetisch klatschend empfangen wurden. Helmut Heisenstein saß regungslos vor seinem Fernseher. Der Leviathan des alten Kontinents schien an das Ufer seiner Geschichte geworfen worden zu sein.

weiter

Übertretungen

Patrizia de Rachewiltz

Patrizia de Rachewiltz dichtet ungereimt in freien Versen, manchmal mit langen, manchmal mit kurzen Verszeilen. Aus dieser Formenvielfalt entsteht Lebendigkeit. Die lyrischen Ich-Erzählungen richten sich direkt an das gesuchte und geliebte Du. Freude und positive Gefühle sind jedoch selten. Häufiger kommen Ängste und Niedergeschlagenheit zu Wort, die sonst selten Gehör finden.

weiter

Termine

24.10.2020 „Die Gegenspielerin“ in Montpellier

Zweisprachige Lesung im Rahmen der Deutsch-Okzitanischen Festwochen am 24.10.2020 um 19:30 Uhr